AT&T tritt auf der Stelle – Umsatz stagniert

Veröffentlicht am Kategorien AfxlineTags , , , ,

DALLAS (dpa-AFX) – Der US-Telekomkonzern AT&T <T.NYS> <SOBA.ETR> kommt im ersten Quartal trotz des Booms beim mobilen Internet nicht von der Stelle. Der Umsatz stagnierte im ersten Quartal bei 30,6 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen mit Sitz in Dallas am Mittwoch mitteilte. Der operative Gewinn stieg dank etwas niedrigerer Ausgaben um knapp 5 Prozent auf 6 Milliarden Dollar.

Unterm Strich verdiente AT&T allerdings wegen einer Änderung in der Besteuerung bei einer Tochter nur noch 2,5 Milliarden Dollar – rund 20 Prozent weniger als im Vorjahr. Vor Sonderposten belief sich der Gewinn auf 3,5 Milliarden Dollar nach 3,1 Milliarden Dollar im Vorjahr.

A&T-Chef Randall Stephenson gab sich dennoch optimistisch: „Wir hatten einen großartigen Start ins Jahr und der fundamentale Ausblick für unser Geschäft bleibt ziemlich positiv.“ AT&T konnte im ersten Quartal noch einmal 1,9 Millionen Mobilfunkkunden gewinnen. Der Telekomkonzern vermarktet das iPhone exklusiv und zieht so immer mehr Kunden an. Das Wachstum in Mobilfunk und mobilem Internet konnten den Einbruch im klassischen Sprachgeschäft aber nicht wett machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.