[DJ Gear] Hercules DJ Console Mk4 Mix-Konsole: Der Musik die eigene Note verleihen

Veröffentlicht am Kategorien Gadget-NewsTags , , , , , , , , , , ,

Hercules DJ Console Mk4 mix konsoleWürde man Party mit i schreiben, dann wäre selbst gemixte Musik das berühmte i-Tüpfelchen. Wer aktuellen Songs und alten Partykrachern gekonnt eine individuelle Note verleiht, macht die Garten-, Strand- oder Garagen-Fete unvergesslich. Die neue Hercules DJ Console Mk4 und die mitgelieferte Profi-Software bieten alle Möglichkeiten eines professionellen DJ-Pults. Sie machen das Mixen buchstäblich leicht: Die DJ Console ist klein und hat ein geringes Gewicht – ideal also für den mobilen Einsatz. Düsseldorf, 30. April 2010 – Musikrichtungen und Musik-Geschmäcker sind verschieden. Doch jede Art von Musik vermittelt den Hörern eine ganz spezielle Stimmung. Auf Partys ist es besonders wichtig, den richtigen Ton zu treffen. Von der Auswahl der Musikstücke hängt es ab, ob gute Stimmung aufkommt und die Party ein Erfolg wird. Mit eigenen Mixes können Hobby-DJs die Musik noch besser an den Party-Anlass und die Stimmung der Gäste anpassen. Ob ausgelassene Geburtstagsfete mit hundert Leuten oder chilliger Strandabend in kleiner Runde – mit individueller Musik wird die Party zum unvergesslichen Erlebnis. Hobby-DJs brauchen dazu eine gute Songsammlung, Rhythmus-Gefühl und die richtige Technik. Mit Notebook und DJ-ing-Software allein stößt man schnell an Grenzen. Das Mixen mit Maus und Tastatur ist unpraktisch und echtes Feeling kommt dabei nicht auf. Wer aber nicht gleich sein ganzes Urlaubsgeld in DJ-Zubehör stecken will, kann mit der neuen DJ Console Mk4 von Hercules und seinem Notebook schon großen Eindruck machen. Die kompakte DJ Console Mk4 zeichnet sich durch besonders vielfältige Mixing-Möglichkeiten aus und ist mit einem Preis von 199 Euro auch für Amateure noch erschwinglich. cid:image004.png@01CAE7BD.F7635D80 Bild 1: Die Hercules DJ Console Mk4 ist ein kompaktes Technikwunder in schickem Chrom-Design. Kompakt, schick und mit Profi-Funktionen ausgestattet Die DJ Console Mk4 ist klein und schlank wie ein DVD-Player, leichter als ein Notebook und hat ein modernes Design im Chromlook. Auf der Oberfläche, dem Steuerpult, sind zwei Decks untergebracht. Diese ermöglichen das professionelle Bearbeiten digitaler Audiodateien von PC oder vom Mac. Den Job, den auf traditionellen DJ-Pults zwei Vinylplattenspieler und später CD-Turntables übernahmen, machen jetzt die so genannten Jogwheels. Mit ihnen kann der DJ die Abspielgeschwindigkeit von Tracks steuern – so wie früher die Drehgeschwindigkeit der Turntables. Mit nur einer Handbewegung können so fließende Übergänge vom einen zum nächsten Lied und auch Scratch-Effekte erzeugt werden. Die Jogwheels der DJ Console Mk4 entsprechen neuester Technik und ermöglichen eines besonders präzise Navigation. Trotz ihrer Kompaktheit bietet die DJ Console Mk4 ausreichend Handfreiheit. Anstatt des Mini-Joysticks der Vorgänger DJ Console Mk2 hat die neue Mk4 Console vier „Browserbuttons“ zur Steuerung an Bord. Dadurch entstehen weniger Bedienfehler beim Gestikulieren. cid:image005.png@01CAE7BD.F7635D80 Bild 2: Kleine Knöpfe mit großer Wirkung Eine DJ Console – zahlreiche Mixeffekte Neben den Jogwheels und den Browserbuttons sind auf dem Steuerpult zahlreiche weitere Mix-Regler untergebracht. Der Crossfader macht das Überblenden eines Songs über den nächsten möglich. Mit zwei Lautstärkereglern lassen sich zwei gleichzeitig ablaufende Tracks in verschiedener Lautstärke einstellen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man einen Track vorhören möchte, während ein anderer noch läuft. Mit den zwei Pitch-Drehpotis kann die Abspielgeschwindigkeit eines Tracks fein gesteuert werden. Sechs EQ Potentiometern ermöglichen Klangbild-Variationen eines Tracks. Weitere 36 Buttons für verschiedene Effekte laden zum Experimentieren ein. Um das Mixen nach Sonnenuntergang und in dunklen Partykellern zu erleichtern, werden fast alle Buttons beleuchtet. Eine eigene Stromquelle braucht die DJ Console Mk4 nicht. Sie wird via USB direkt über das Notebook mit Strom versorgt. Profi-DJ-ing Software inklusive Zur DJ Console Mk4 wird die Profi-Software VirtualDJ® DJC Edition gleich mitgeliefert. Sie ermöglicht die gleichzeitige Bedienung von DJ-Pult und Notebook und damit das Aufzeichnen der Tracks als digitale Audiodateien. Mit der Software lassen sich Tracks auf ihr Tempo, ihre “beats per minute“ (BPM), analysieren. Danach kann der DJ so genannte Cue-Points setzen kann – Markierungspunkte, von denen aus die einzelnen Tracks starten sollen. Zudem ist ein Synchronisieren von Tracks mit den Pitchreglern oder mit dem Synchronisations-Button möglich. Um dem Mix noch kreativer zu gestalten, lassen sich mit der Software weitere Effekte hinzufügen, zum Beispiel automatische „Loops“ (Wiederholungsschleifen) auf ein, zwei, vier oder acht Beats. Für jeden Sound zu haben Für das DJ-ing mit der Hercules DJ Console Mk4 benötigt man zwar ein Notebook, aber keine Soundkarte. In der DJ Console ist nämlich schon eine leistungsstarke Soundkarte integriert. Und wie kommt der Ton heraus oder hinein? Durch die zahlreichen Ein- und Ausgänge für nahezu jede Art von Lautsprechern, Mikrofonen und externe Tonquellen. Zwei Stereoausgänge ermöglichen dem DJ einen Song mit Kopfhörern vorzuhören, während ein anderer über Lautsprecher für das Publikum übertragen wird. An zwei Stereoeingänge kann der DJ weitere Tonquellen wir zum Beispiel MP3- oder CD-Player anschließen. Man benötigt also keine zusätzlichen Adapter. cid:image006.png@01CAE7BD.F7635D80 cid:image007.png@01CAE7BD.F7635D80 Bild 3 und 4: An die zahlreichen Ein- und Ausgänge kann der DJ externe Tonquellen und Lautsprecher anschließen. Als DJ Console „to go“ ist die Mk4 gut für den Transport gerüstet: Eine durchsichtige Abdeckung schützt die Console vor Staub und Transportschäden. Für den Tragekomfort sorgt ein Schultergurt. Die Hercules DJ Console Mk4 ist ab Anfang Juni 2010 für einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis (UVP) von 199 Euro erhältlich. Produktdetails: Maße: 26,5 x 18,7 x 6,4 cm Gewicht: 1,15 kg Bestandteile: 2 Jogwheels; 3 Fader; 11 Drehpotis; 36 Transportbuttons 2 Stereoausgänge (2 x 2 Cinch) 2 Stereoeingänge (2 x 2 Cinch) 1 Mikrofonanschluß (1/4” / 6,35 mm) 1 Kopfhöreranschluß (1/4” / 6,35 mm) Systemvoraussetzungen PC: Windows® XP/Vista/7 32-bit/64-bit 1,5GHz CPU oder höher 1GB RAM oder mehr USB-Port (stromführender USB-Bus) Stereolautsprecher und/oder Kopfhörer Systemvoraussetzungen Mac: Mac OS® 10.4/10.5/10.6 1,5GHz CPU oder höher 1GB RAM oder mehr USB-Port (500 mA USB-Bus) Stereolautsprecher und/oder Kopfhörer Druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage bei unserer Agentur Xpand21 GbR über die unten angegebenen Kontaktdaten. Weitere Informationen finden Sie unter www.herculesdjmixroom.com oder www.hercules.com. Über Guillemot Corporation Die Guillemot Corporation entwickelt, produziert und vertreibt interaktive Hardware- und Zubehörprodukte unter den Markennamen Hercules und Thrustmaster. 1984 wurde das Unternehmen in Frankreich gegründet und hat inzwischen elf Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika. Die Produkte der Guillemot Corporation werden in 30 Ländern weltweit vertrieben. Das Unternehmen bietet hochwertige und benutzerfreundliche Produkte, die die Erlebniswelt digitalen Entertainments verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.