VULKAN: Mehr Luftraum wird freigegeben – ‚Gute Chancen‘ bis zum Abend

Veröffentlicht am Kategorien Afxline

LANGEN/HAMBURG (dpa-AFX) – Die Deutsche Flugsicherung sieht „gute Chancen“, dass bis zum späten Abend der komplette Luftraum über Deutschland für den Flugverkehr frei sein wird. Dies teilte die Behörde am Mittwochmorgen mit. Im Laufe des Vormittags werde weiterer Luftraum freigegeben. Damit können Flugzeuge an immer mehr deutschen Airports nach Instrumentenflugregeln starten und landen.

Offiziell bleibt der Luftraum aber noch mindestens bis 8.00 Uhr gesperrt. Ausnahmen bilden Berlin, Bremen und Hamburg, wo Flugzeuge schon seit den frühen Morgenstunden per Instrumentenflug starten und landen können.

In Hamburg und Bremen wurden der Luftraum bereits Dienstagabend komplett freigegeben. Durch die Nachtflugverbote verzögerte sich der „reguläre“ Beginn jedoch auf den Mittwochmorgen. Auch auf den beiden Hauptstadtflughäfen Tegel und Schönefeld fuhren erst ab 6.00 Uhr die ersten Maschinen auf die Rollfelder. Trotz der Öffnung des Luftraums werden in der Hauptstadt aber rund die Hälfte der Flüge ausfallen.

Der Flughafenbetreiber in Frankfurt am Main rechnete mit einer Ausweitung des Betriebs. Am Dienstag waren 265 Maschinen auf dem größten deutschen Airport gestartet oder gelandet. Etwas schleppend läuft der Flugverkehr in München an. Nach Angaben eines Sprechers wurden am Dienstag nur 223 Flüge abgewickelt. Das entspreche rund 22 Prozent eines normalen Flugtages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.