[Laptops] Aus die Maus? Apple stampft 17-Zoll Macbook Pro ein – munkeln Analysten

Veröffentlicht am Kategorien Featured, Gadget-News

 [Laptops] Aus die Maus? Apple stampft das 17-Zoll Macbook Pro ein - munkeln Analysten

Schon seit Wochen halten sich Gerüchte – und nun verdichten sich die Spekulationen: Es gibt im Vorfeld des WWDC kommende Woche ja schon jede Menge Gerede darüber, dass Apple seine MacBook-Computer-Reihe mit den neuesten Ivy Bridge-Prozessoren aktualisiern wird.

Und man munkelt zudem, dass die MacBook Pro-Serie auch einem Redesign unterzogen wird – und das nicht nur in Punkto Retina-Displays, sondern möglicherweise könnte auch das Chassis überarbeitet werden, wonach das Macbook Pro bald ähnlich flach sein dürfte wie das „MacBook Air“.

Seltsamerweise erwähnen diese Gerüchte stets nur die 13- und 15-Zoll-Macbook-Modelle, so dass schon viele Insider glauben, dass das 17-Zoll-MacBook Pro entweder unangetastet bleibt oder gar komplett abgesetzt wird.

Laut einem Untersuchungsbericht des US-Analysten Ming-Chi Kuo ist letzteres deutlich wahrscheinlicher. Kuo glaubt, dass Apple die 17-Zoll-MacBook-Pro-Modelle bereits noch vor Endes diesen Jahres in den Ruhestand schicken könnte und dass nur die 13- und 15-Inch-Modelle erhalten und bezüglich der Hardware-Spezifikationen nun upgedatet werden.

Überrschen käme dieser Schritt keinesfalls, denn man kann fast sagen, dass die 17-Zoll-MacBook Pro Reihe mit einem Anteil von 1,7 Prozent der Apple-Notebook-Verkäufe im ersten Quartal 2012 geradezu ein Ladenhüter ist.

Dagegen machen die 13-Zöller MacBook Pros inzwischen 46,9 % des Umsatzes aus, gefolgt von dem 13-Zoll MacBook Air mit einem Umsatz-Anteil von 18,1%.

[Link]

Ein Gedanke zu „[Laptops] Aus die Maus? Apple stampft 17-Zoll Macbook Pro ein – munkeln Analysten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.