Schlagwort-Archiv: netbook

Asus EeePC 1005PE Netbook läuft 11 Stunden – und kommt auch in Pink

Asus EeePC 1005PE Netbook akku 11 Stunden pink

Klein, stark, ultramobil, ganz besonders stilsicher – und dazu auch noch wenig energiehungrig? Ja, Ladies, ganz genau so stellt man sich den perfekten Digital-Begleiter, sprich Laptop oder Netbook heutzutage doch vor.

Der taiwanische PC-Hersteller Asus hat mit dem Asus EEEpc 1005PE nun so einen schicken Rechner-Winzling (auch in Pink und Weiß zu haben, kreisch!) mit Muschelschalen-Design und 10-Zoll-Display für unterwegs im Programm, mit dem man sage und schreibe satte 11 Stunden ganz ohne Kabel oder Akku-Aufladung arbeiten kann.

Dies verspricht zumindest die Werbung (etwa aktuell über den PC-Händler Arlt) zum Netbook, dessen Akku-Leistung auch schon mit bis zu 14 Stunden angegeben wurde – (unabhängige) Tester haben das jedoch noch nie erreicht.
Weiterlesen

Herzig: Fujitsu MH380 Netbook

Fujitsu MH380 netbook dressed up in pink

Ach, endlich mal wieder Pink. Und dazu noch Herzchen. Einem süßen kleinen Netbook mit runden Ecken, einem Gewicht von 1,3 Kilogramm und einer zarten Tastatur kann wohl fast nichts Besseres passieren. Außer natürlich, dass es mit dem neuen Intel Atom N450 (Codename Pine Trail) ausgerüstet ist.

Aber das ist ja auch bei der weniger femininen Standardversion des Fujitsu MH380 der Fall, das der japanische Hersteller herzlos in Rot auf den Markt bringt Weiterlesen

Verbessertes Sony Vaio P: Viele, viele bunte Mini-Notebooks

Sommerfrisch: Das Hosentaschen-Notebook Vaio P kommt in allen möglichen Trendfarben daher und hat einige Verbesserungen erfahren, am deutlichsten wird das bei eingebauten Accelerometer sichtbar – das P reagiert jetzt also auf Kippen und Drehen. Ansonsten tickt im Inneren der Netbookprozessor Atom Z540 Prozessor mit 1,86 Ghz, mit 2 GB RAM und 64GB SSD und der üblichen Konnektivität. Weiterlesen

Netbook-Schick: Hercules eCAFÉ EC-1000W aus Frankreich

Hercules_netbook by you.

Französischer Stil für deinen Laptop: Endlich mal Abwechslung vom immergleichen Netbook-Uni-Look verspricht die französische Firma Hercules mit ihrem eCAFÉ EC-1000W Mini-PC. Laut Hersteller sei der Computer-Winzling der ideale Hightech-Begleiter für den “funktionalen Lifestyle”.

Das Designerstück ist mit seinem auffallend-blauen Cover nicht nur schön, sondern mit der Flat-Tastatur auch komfortabel und recht leistungstark: Das eCAFÉ EC-1000W Netbook kommt mit der Rechen-Power von 1,6 Ghz (Intel Atom) und 250 Gigabyte Festplatte. Dazu gibt es noch 50 Gigabyte Onlinespeicher für im Internet abgelegte Bilder, Videos und dergleichen.

Der Hercules eCAFÉ EC-1000W erscheint morgen – also pünktlich zur Veröffentlichung von Windows 7. Preis 399 Euro.

Mehr Fotos nach dem Seitenwechsel. Weiterlesen

Schickes HP-Netbook von Vivienne Tam mit Schmetterling-Design

hp-clutch-01

Beauty-Queen-Netbook für echte HightechDivas: Hewlett-Packard (HP) hat heute für 699 Dollar (also gut 480 Euro) ein neues Designer-Netbook der amerikanisch-chinesischen Modeschöpferin Vivienne Tam präsentiert.

Aufregend ist das Design der zweiten Auflage des Vivienne-Tam-Laptops und die Artwork, weniger dagegen die technischen Specs: Der HP-Fashion-Mini-Computer kommt mit gängiger Netbook-CPU, sprich Intel Atom, und einem 10-Zoll-Screen – und reiht sich damit in die immer länger werdende Liste der Standard-Netbooks ein.

Die allerdings kosten nur um die 300 Dollar und keinesfalls heftige 699 Dollar.

Schönheit hat eben ihren Preis. Oder?

Das HP Vivienne Tam Digital Clutch Netbook, das anlässlich der New York Fashion Week seinen ersten Auftritt hatte, soll ab Frühling 2010 angeboten werden.

[Link]

Auf die Knie! CushionSpeaker hat Laptops richtig weich im Griff

cushion speaker philips laptop stand

Mit dem Laptop auf dem Sofa lümmeln. So lässt sich’s allemal bequemer als am Schreibtisch surfen, chatten, Movies gucken. Oder sogar nach Feierabend noch fleißig arbeiten? Wenn denn nur das gute Stück nicht immer von den Knien rutschen würde, man liegt ja schließlich nicht wie angewurzelt zwischen Polstern oder Kissenberg. Und dann ist da noch das Problem der hitzigen Oberschenkel. Im Winter mag ein Notebook ja als Wärmeflasche im Schoß ganz angesagt sein. Aber sonst ist dieser Nebeneffekt doch nicht sehr erwärmend.

Wir sehen, das Mit-dem-Laptop-auf-der-Couch-Sitzen schreit nach Optimierung. Und eine Lösung hat Philips auf der IFA präsentiert: den CushionSpeaker. Ein Kissen für den mobilen Rechner, oben ganz hart und unten ganz weich. Also außerordentlich stabil mit Hardschalenplastik, damit das Laptop seine Position behalten kann. Und kuschelig-bequem mit hitzebeständigem Polster, damit wir auf den ständigen Lagewechsel der Beine verzichten und ungestört in die mehr oder weniger wichtigen Inhalte auf dem Screen eintauchen können.

[shared_nggallery id=38 count=12 width=140 height=140 url=http://www.techfieber.de/images] Weiterlesen